Main contents

Cache Flush: Das Übliche

November 16th, 2011

Es haben sich in meinem Browser mal wieder ein paar lesenswerte Links zur Wirtschaftskrise angesammelt.

Posted in Uncategorized | No Comments »

Mal wieder Wirtschaftskrise

October 20th, 2011

In Griechenland gibt es heute einen Generalstreik der Teilweise in Gewalt mündete. Die Gründe für diese Gewalt sind aber nicht so sehr spezifisch griechischer Natur, sondern hängen mit ungeeigneten Rettungsmaßnahmen zusammen; die Politik hofft, dass die Krise mit moderaten Mitteln gelöst werden kann. Das das der eigentliche Denkfehler ist, arbeitet heute der Chefvolkswirt der Berenberg Bank, Holger Schmieding, in der FTD heraus. Ebenso heute hat FTD.de ist ein Interview mit „dem Börsenstar“ Dirk Müller veröffentlicht, der die Krise als Krise des Wirtschaftssystems begreift.

Müller: Die Bürger müssen immer mehr Gas geben, immer mehr Jobs annehmen, kriegen aber immer mehr Leistungen gekürzt – und irgendwann geht es nicht mehr. Dann können die Bürger und damit auch der Staat die Belastungen aus diesem Schuldendienst nicht mehr leisten. Und dann kommt es immer wieder zum gleichen Ergebnis.

Diese Sichtweise wird von diesem Plot gestützt. Das Einkommen der US Haushalte sinkt nicht erst seit der Finanzkrise, sondern bereits seit dem Platzen der Internetblase 2000.

Entwicklung des Realeinkommens der Amerikaner.

Das inflationsbereinigte Einkommen amerikanischer Haushalte. Von 1993 bis 2000 war Bill Clinton Präsident. (Quelle:Off the Charts, via Paul Krugmans sehr lesenswertem Posting)

Und man muss wohl nicht gesondert darauf hinweisen, dass es nicht nur in Europa sondern weltweit Krisen gibt.


Inflation Riots and Protests 2011 auf einer größeren Karte anzeigen (via)

Zum Schluss noch ein paar Links, die vielleicht ein wenig Licht auf die Krise werfen können.1

  • Das Endspiel“ eine halbwegs aktuelle Zusammenfassung der Hintergründe der Eurokrise vom Tagesanzeiger. Im wesentlichen wird der Aspekt der Bankenkrise beleuchtet.
  • Es gibt eine Video Reihe von Chris Martenson, „The Crash Course,“ die mit Vorsicht zu genießen ist, er ist Zinskritiker, aber solange er nicht von Geld redet ist es eine durchaus gelungene Reihe.
  • Der arXiv Blog berichtet über ein Paper, dass den Zusammenhang von Nahrungsmittelpreisen und Ausschreitungen untersucht. Unter anderem mit diesem schönen Graph.

    Entwicklung der Nahrungsmittelpreise und Ausschreitungen.

    Die schwarze Linie ist der FAO Food Price Index, ein Index der globale Nahrungsmittelpreise abbilden soll, die roten Linien sind verschiedene, wie der arabische Frühling. Das Inset zeigt die Entwicklung des Indexes seit 1990.
  • Und zum Schluß etwas Geschichte. „Keynes, Schumpeter and the Great Post-War Mistake“ Sowohl Keynes als auch Schumpeter haben sich nach dem ersten Weltkrieg zu der Nachkriegsordnung Österreichs geäußert. Und im Gegensatz zu dem damaligen Stammtisch waren beide der Meinung, auch ein Österreich in seiner heutigen Form ist lebensfähig. (Nach ungefähr neunzig Jahren kann man ihnen da wohl zustimmen).
  1. Dieses Posting hat mal als ein Cashe-Flush angefangen. []

Posted in Politik, Zukunft | No Comments »

Keynesianismus 96

August 2nd, 2010

Bereits 1996 wurde in der Zeit die aktuelle Finanzkrise bemerkenswert genau vorhergesagt (und heute bei Weissgarnix ein Update von dem damaligen Autor geschrieben). Kurze Zusammenfassung von einem nicht Ökonom, es wird zuerst schlechter, bevor es besser wird…

Posted in Politik, Zukunft | 5 Comments »

Das ist ja interessant…

June 17th, 2009

Zunächst war vermutet worden, dass die Insolvenzverwalter schnell das Gespräch mit Eckhard Cordes, dem Chef des Metro-Konzerns, suchen würden. Zu diesem gehört der Konkurrent Kaufhof. Cordes, der Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU ist, hatte seine Beziehungen spielen lassen, um die alte Idee von der Warenhaus AG neu zu beleben.

weiter bei Zeit.de

Posted in Politik, Uncategorized | No Comments »